Weilburger Karatenachwuchs bei Trainer Legende Hideo Ochi, 9. Dan

Weilburger Karatenachwuchs bei Trainer Legende
Hideo Ochi, 9. Dan, zu Gast in Obertshausen
Viele Jahre Bundestrainer für Karate in Deutschland, gehört Großmeister Hideo Ochi, 9. Dan,  zu den weltweit renommiertesten Karatelehrern des Shotokan. Er feiert im Jahr 2020 seinen 80. Geburtstag, wohnt und lebt in Bottrop, wenn er nicht gerade unterwegs ist, um bundes-,europa- und weltweit Karatelehrgänge zu leiten. Und an einem solchen nahm der Nachwuchs der Karate Abteilung des TV Weilburg am vergangenen Wochenende in Obertshausen teil. Wie kaum ein anderer japanischer Karatelehrer versteht es Ochi, mit seinen Sportlern zu leben, trainieren und zu feiern. Der unermüdliche Einsatz für das deutsche Karate haben ihm national wie international den größten Respekt verschafft.
Davon hat sich nun der  Weilburger Karate Nachwuchs am vergangenen Wochenende selbst ein Bild machen können.

HFK-Opening 2020 Kostenlos

Das jährliche HFK-Opening wird am 02. Februar 2020 in Friedberg-Ockstadt stattfinden.

Das Trainerteam besteht aus Thorsten Steiner, Christian Bonsiep, Philip Jüttner, Minh-Thuong Le und Elke Tischer.

Genauer Informationen könnt Ihr der Ausschreibung entnehmen.

32 Sportler schaffen das Sportabzeichen

TV Weilburg

32 Sportler schaffen das Sportabzeichen

„Das schafft man doch mit links!“ so jedenfalls äußern sich Interessierte gegenüber den Abnahmeberechtigten, wenn es um das Sportabzeichen geht. „Was sind denn schon 3000m, 100m, Kugelstoßen und Weitsprung? Mit ein wenig Training bekommt man das schon hin.“

Doch dem ist nicht so! Anhängig von Alter und Geschlecht sind in den Kategorien Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination sowohl bestimmte Mindestleistungen zu erbringen wie auch nachzuweisen, dass man 15 Minuten ununterbrochen schwimmen kann.

Lediglich 3 der 32 Sportler sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, alle anderen sind Kinder und Jugendliche oder gehören der Gruppe 50+ an.

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter und wird an Männer und Frauen, Kinder und Jugendliche verliehen, die in einem Kalenderjahr (01.01.-31.12.) die Leistungsanforderungen erfüllt haben.

Die Verleihung erfolgt durch die Ausstellung einer Urkunde mit einem entsprechenden Anstecker in Bronze, Silber oder Gold.

Auch Menschen mit Behinderung können das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Die Bedingungen für Menschen mit Behinderung wurden vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) im Einvernehmen mit dem DOSB festgelegt und sind im Handbuch „Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung“ beschrieben.

Im Sportjahr 2019 haben 32 Sportler im  TV Weilburg die erforderlichen Leistungen gebracht. Hervorzuheben sind Helma Knoebel mit 81 Jahren, die das Sportabzeichen zum 44mal, Heide Schmidt mit 80 Jahren zum 42mal, Adolf Sander mit 76 Jahren zum 18mal, Volker Wiesenroth, 75 Jahre zum 14mal, Volker Österling mit 68 Jahren zum 18mal, Uwe Dombach, 61 Jahre zum 10mal und Christina Adam Geis, 60 Jahre zum 10mal abgelegt haben.

Erfolgreich waren auch Markus und Alexandra Lockl, Lilly Schuster, Paul und Lea Würz, Alice Schmidt, Niklas und Noah Linn, Enya Schäfer, Luise und Lara Acklin, Daniel Velikov, Leon Schütz, Hannes Schmidt, Elia Mattera, Lukas Rasokat, Lisa Sophie Schikora, David Röhl, Lynn Ketter, Marlon Sachse, die Geschwister Jeremiah, Levi  und Polly Wahler, sowie  Celina von Heynitz.

Die Abnahmetermine für 2020 werden auf der HP des TV Weilburg veröffentlicht. Sie finden immer sonntags auf der Tartanbahn der Gagernschule statt. Die Sportabnahmeberechtigten kommen aber auch gerne auf Wunsch in das Training der Abteilungen zur Leistungsabnahme.

Mit neuen Gürteln  ins Jubiläumsjahr „50 Jahre“ Karate in Weilburg

Mit neuen Gürteln  ins neue Jahr

Lehrgang mit fünf Großmeistern in Mühlheim

Groß war er, der Andrang zum Jahresabschlusslehrgang in Mühlheim.

Dazu hatten Hermann Schmidt aus Ahausen, 6. Dan und Giovanni Stolfa, ebenfalls 6. Dan nach Mühlheim eingeladen.

Unterstützung erhielten die beiden von Thomas Flohrer, ebenfalls 6.Dan,  Dr. Bujan , 5. Dan und Luh William, 4. Dan.  Die fünf Trainer teilten die 200 anwesenden Karateka so in vier unterschiedliche Leistungsgruppen auf, dass jeder an jeweils zwei Trainingseinheiten mit unterschiedlichen Trainern teilnehmen konnte.

Darunter war auch eine zwanzigköpfige Gruppe aus Weilburg, aus der immerhin neun die Möglichkeit wahrnahmen, zum Jahresende noch die Gürtelfarbe zu wechseln. Mit dem Bestehen ihrer Prüfungen tragen nun Neuling Clara Stapel den 9. Kyu, Merle Wolf und Johanna Nebelig den 8.Kyu, Emily Reifenberg, Enrico Schneider und Dominik Euteneuer den 7.Kyu, Felix Gelbert den 6. Kyu, Leon Gottschalk und Shawn Hodgson den 5. Kyu.

Die Krönung des Tages war dann die anschließende Dan Prüfung. Während die beiden Kai Bachmann und Jonas Schröder die Prüfung zum 1. Dan unter den Augen der beiden A-Prüfer  Schmidt und Stolfa mit Bravour bestanden, überzeugte Guethe Bergner nach der eine Stunde dauernden Prüfung die beiden davon, ihr den 2. Dan zuzusprechen.

 

 

Im Jubiläumsjahr 2020 freuen wir uns auf „50 Jahre Karate in Weilburg“

Termin vormerken: Samstag 20. Juni 2020 Big Party  (Aktive und Ehemalige)