Run an den Apfel 2019

Wir laufen gemeinsam am 23.06.2019 beim Lubuseschbacher Apfelauf mit!!

 

Anmeldung organisieren/ übernehmen wir! (Uwe)

 

Am Sonntag, den 23.06.2019 heißt es wieder „Run an den Apfel“! Wir veranstalten unseren 18. „Apfellauf“ auf der malerischen Strecke zwischen Laubus-Eschbach und Weilmünster. Mitmachen kann jeder – ob Profiläufer, der die sportliche Herausforderung sucht, oder Freizeitsportler, der einfach nur mit Spaß dabei sein möchte.

Angeboten werden die beiden Distanzen über 5 und 10 Kilometer. Auch die Kleinsten kommen nicht zu kurz. Für sie gibt es den Struwwelpeter-Lauf über 420 Meter, an dem alle Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren kostenlos teilnehmen können.

Anmeldung für den Struwwelpeterlauf ist am Veranstaltungstag in der Zeit von 12.00 bis 12.30 Uhr im Start- und Zielbereich.

 

Wertungen:

Es werden sowohl Einzelleistungen als auch Gruppenläufe gewertet.

Zeitwertung: 1.-5. nach Zieleinlauf, restliche Läufer nach Zeit.

Maximalzeit beim 10 km-Lauf: 1 Stunde 45 min.

Maximalzeit beim 5 km-Lauf: 55 min.

Für die größte Gruppe gibt es einen Sonderpreis, ebenso für das Team mit den vier schnellsten Frauen.

Die Teilnahmegebühr von 15 Euro beinhaltet ein T-Shirt sowie zwei Getränke und einen Snack.


Meldeschluss ist Donnerstag, 13. Juni 2019.

Herzlichen Glückwunsch zu den bestanden Prüfungen

Vorgezogene Osterprüfung in Weilburg

25 Weilburger Karateka erhöhen ihren Gürtelgrad
Vier Wochen vor Ostern war der Karate Osterhase bereits in Weilburg. Er überraschte die Karate Kids
zur großen Freude aller schon jetzt mit einem kleinen Ostergeschenk.
Für das Größere aber sorgten sie selbst, denn sie tragen nun einen höheren Gürtel.
Unter den Prüflingen waren sowohl Kinder, Jugendliche wie auch Erwachsene. Der Lehrgang begann um 15.30h in der Windhofhalle und gegen 17.00h begannen die ersten Prüfungen. Anders als sonst, begannen sie mit der Prüfung zum orangenen Gürtel. Erst dann betraten die Sportler die Halle, die zum weißen und gelben Gürtel antraten. Es folgte dann die Prüfungen bis zum zweiten violetten Gürtel, dem vierten Kyu.
Während Vater Christian und Julian Riedel, DeShawn Earl, Felix Gelbert, Leon Gottlieb Maya Benthaus und Solweig Heil mit sehr guten Leistungen ihren nächsten Gürtel bekamen, sorgte Anke Klein mit einer hervorragenden Leistung dafür, dass sie sich direkt vom 6. Kyu (grüner Gürtel) auf den 4. Kyu (zweiter violetter Gürtel) katapultierte.
Den neunten Kyu erreichten Lasse Heil, seine Mama Solweig und Christian Riedel erreichten den neunten und achten Kyu.
Earl Deseavon, Felix Gelbert, Lillien Schuster, Selina Kniefrei und Gottlieb Liefke bestanden die Prüfung zum gelben Gürtel.
Gemeinsam mit Tanja Schuster, Svetlana Liefke, Lydia Mattheis, Leon Gottlieb, Levi Schwarzer dürfen sich nun auch  Philip Jung und Jeremy James Borrmann den orangenen Gürtel umbinden.
 
Den grünen Gürtel (6. Kyu) tragen ab sofort Max Leicht, Yara Schuster, Sophia Eyring und Lukas Rasokat.
Den Abschluß bildete das Auftreten des Trios Julian Riedel, Anne Bernhardt und Anke Klein. Eigentlich trat Anke Klein zum 5. Kyu an. Da sie aber auch das Kihon (Grundschule) die Prüfungskata und das Kumite zum 4. Kyu überzeugend abrufen und alles gemeinsam mit Anke und Julian laufen konnte, darf sie sich nun wie die anderen beiden auch, „Träger des 4. Kyus“ nennen. Alle drei wechseln damit nach vielen Jahren des Trainings nun in die Oberstufe.
Beim Übergeben der Urkunden dankte Hermann Schmidt noch einmal seinem Trainerstab, die alle Teilnehmer ganz individuell auf diese Prüfung vorbereiteten
Bild: Prüfer Hermann Schmidt, 6. Dan, mit den Prüflingen, Lehrgangsteilnehmer und Eltern